Erholungspause am 14. Mai 2021

Wir nutzen den Brückentag und gönnen uns am 14. Mai eine kleine Auszeit. Am Montag, den 17. Mai, sind wir dann wieder wie gewohnt für Sie erreichbar.

Bild: Pexels / Tim Mossholder

Urteil mit Signalwirkung

Es ist ein historisches Urteil, welches das Bundesverfassungsgericht gestern, 29.4.2021, in Karlsruhe verkündet hat: Das Klimaschutzgesetz der Bundesregierung von 2019 ist in Teilen verfassungswidrig. Damit gab das Gericht vier Verfassungsklagen statt, die überwiegend junge Klima-Aktivist:innen eingereicht hatten. Laut Urteil bedroht zu wenig Klimaschutz die Freiheitsrechte dieser und kommender Generationen. Der Schutz dieser Freiheitsrechte sei jedoch Aufgabe des Staates – und das Klimaschutzgesetz greift dem Gericht dahingehend zu kurz. Es gäbe nicht ausreichend Vorgaben für die Minderung der Emissionen ab 2031, heißt es in der Erklärung. Das verschiebe die Gefahren des Klimawandels auf die Zeit danach und somit zulasten der jüngeren Generation, so die Richter. Das Ziel, die Erderwärmung möglichst auf 1,5 Grad zu begrenzen, sei dann nur mit immer drastischeren und kurzfristigeren Maßnahmen zu schaffen – auf Kosten der im Grundgesetz geschützten Freiheiten. Die Bundesregierung muss nun bis Ende 2022 nachbessern.

„Gerechter Klimaschutz ist nicht nice to have. Das ist unser Grundrecht, und das wissen wir ab heute offiziell.“
Luisa Neubauer

Wir freuen uns sehr über den überraschenden und großartigen Erfolg der Verfassungsklagen und befürworten ein strikteres Klimaschutzgesetz in Deutschland. Den Klimawandel aufzuhalten ist eine Gemeinschaftsaufgabe, die wir alle stemmen müssen – nicht nur die junge sowie zukünftige Generationen. Entsprechend unterstützen und beraten wir unsere Kunden bei Projekten inhaltlich sowie in der Umsetzung auch zu den Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz.

Foto: qimono / Pixabay

Ganz nah an den Zielgruppen

Wir wollen es wissen: Wie denken Entscheidungsträger*innen im Krankenhaus über den Einsatz von antimikrobiellen und antibakteriellen Oberflächen – insbesondere bei Objekttextilien – in Kliniken? Denn kein Thema ist dieses Jahr so sehr in den Fokus gerückt wie die Gesundheit von uns allen im öffentlichen Raum. Aufwendige Hygienekonzepte, Schutzmaßnahmen und Materialien, die diese dank antimikrobieller Wirkung unterstützen, sind Teil unseres Alltags geworden. Aus diesem Grund führen wir für unseren langjährigen Kunden drapilux gerade eine Umfrage unter Geschäftsführer*innen, Pflegedienstleitungen und Einkäufer*innen aus 750 Kliniken in Deutschland durch. Der Textilhersteller aus dem nordrheinwestfälischen Emsdetten steht für hochwertige und funktionale Stoffe. Mit den intelligenten Zusatzfunktionen drapilux flammstopp (flammhemmend), drapilux bioaktiv (antibakteriell), drapilux air (luftreinigend) und drapilux akustik (akustisch) bietet das Unternehmen innovative Textilien für den Wohn- und Objektbereich. Wir sind sehr gespannt auf die Ergebnisse!

 

Foto: Lukas / Pexels

Arbeiten an der Telefonleitung

In dieser Woche wird unsere Telefonleitung umgestellt. Es kann daher sein, dass wir vor allem vom 16. bis 18. Dezember im Büro telefonisch nicht zu erreichen sind. In diesem Fall bitten wir euch, auf E-Mail zurückzugreifen und uns unter info@schoenknecht-kommunikation.de zu schreiben. Wir melden uns schnellstmöglich zurück!

Foto: pixabay/pexels

Es ist höchste Zeit für ein Dankeschön!

Am Ende wird alles gut. Und wenn nicht alles gut ist, dann ist es noch nicht das Ende, sagte einst Oscar Wilde. Auch wenn sich momentan beim Anblick leerer Straßen, geschlossener Läden, Cafés und Büros eine gewisses Endzeitstimmung einschleicht und keiner abzuschätzen vermag, wie lange die Krise andauert. Wir jedenfalls wollen einen positiven Blick in die Zukunft behalten. Ansporn dafür sind in erster Linie unsere Heldinnen und Helden des Alltags, die tagtäglich im Einsatz sind. Ob im Gesundheitswesen, bei den Stadtwerken oder im Baugewerbe – viele unserer Kunden sorgen in dieser unsicheren Zeit weiterhin dafür, dass unsere Gesellschaft wie gewohnt funktioniert. Danke, dass Sie so besonnen die Stellung halten, bleiben Sie gesund!

 

Foto: AJ PhotoArt/shutterstock

Trotz Corona: Wir sind weiterhin für Sie da

Das Corona-Virus stellt den normalen Alltag zurzeit auf den Kopf. Doch die Gesundheit und der Schutz unserer Mitmenschen geht ganz klar vor. Wir haben deswegen umgestellt und arbeiten vermehrt dezentral. Verteilt über ganz Hamburg stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite! In kleiner Runde wird auch das Büro am Stadtdeich weiterhin besetzt sein, sodass Sie uns telefonisch wie gewohnt erreichen.

Bleiben Sie gesund!

Kongress mal anders

Gemeinsam mit der Behörde für Umwelt und Energie organisiert s : k am 4. und 5. Juni 2020 den wandernden Kongress GRÜN MACHT STADT. Frei nach dem Goethe-Zitat „was ich nicht erlernt habe, habe ich erwandert“ gibt es neben spannenden Vorträgen und Laboren zur grünen Stadtentwicklung thematische Spaziergänge, auf denen die Teilnehmenden das Fallbeispiel Landschaftsachse Horner Geest erleben können.

© BUE / I. Tast

Ideale Partner

Die kalifornischen Rosinen, also wir, sind ab sofort Partner des Basketball-Zweitligisten Hamburg Towers. „Hamburg Towers und California Raisins sind ideale Partner”, findet auch Kommunikationsexperte Eckhard Schönknecht. Die natürlich sonnengetrockneten Rosinen aus dem Golden State sind ein toller Snack für Sportler und unterstützen eine aktive und gesunde Lebensweise. Da lag es nahe, sich im Sport zu engagieren. Und was bietet sich besser an als Basketball, eine der populärsten Sportarten aus den Staaten – dem Heimatland der Rosine. Dabei wollten wir nicht irgendeinen Verein unterstützen, sondern einen, der sich einsetzt und der eine Geschichte zu erzählen hat.

Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit den Towers.

gute besserung! 3/2017 mit Christine Neubauer

Während des Trainings zur TV-Show „Dance Dance Dance“ erfuhr die Schauspielerin von ihrer chronischen Erkrankung: Morbus Bechterew. Im Titelinterview der neuesten Ausgabe berichtet Christine Neubauer über ihren Umgang mit der Diagnose und über ihre neue Liebe: das Tanzen.

s : k erweitert Portfolio

Wir haben uns vergrößert! Bereits im Mai 2017 hat Geschäftsführer Eckhard Schönknecht die Hamburger Lifestyle-Agentur MPR Dr. Muth Public Relations GmbH in die bestehende Agentur integriert. MPR befand sich seit Gründung im Jahre 1969 bis zur Übernahme durch s : k in Familienhand, zuletzt geführt von Britta Muth (Ehegattin des Gründers Dr. Hans Muth) sowie deren Geschäftspartnerin Anne Marei Laack. Nun steuert unser Team die Projekte und Kundenbelange. Dazu fanden auch die ehemaligen MPR-Mitarbeiterinnen eine neue Heimat bei uns im Hamburger Oberhafen.